Gefälligkeitsschäden in der Haftpflichtversicherung

Nicht jede Privat-Haftpflichtversicherung zahlt für so genannte Gefälligkeitsschäden.

Gerade im Bekannten und Freundeskreis kann es schnell zu Streitigkeiten kommen, wenn die geliebte Vase oder der teure Fernseher beim Umzug zu Bruch geht. Doch wer ersetzt in so einem Fall den Schaden?

Laptop kaputt

Nicht jede Versicherung bietet Ihren Kunden diesen Schutz an.
Wenn jemand Sie um Hilfe bittet und Sie dabei einen Schaden verursachen, haften Sie nach geltendem Recht selbst. Schön wenn in so einem Fall die Versicherung für den Schaden aufkäme.
 Zum Beispiel: Wenn Ihnen beim Umzug versehentlich ein Spiegel zu Boden fällt oder Sie beim Blumengießen für den Nachbarn eine Pfütze auf dem Boden hinterlassen und das Laminat Schaden nimmt.
Dafür gibt es die Gefälligkeitsentschädigung.
Doch leider haben nicht alle Versicherer diese Gefälligkeitsschäden mitversichert, so dass Sie in so einem Fall eine Ablehnung des Schadens in kauf nehmen müssten.

 

 

Stellen Sie Ihre Haftpflichtversicherung auf die Probe

 

top